AB Geschichten

Schon seit geraumer Zeit meint der Außenborder während der Fahrt absterben zu müssen. Seitdem vermeide ich es ihn zu fahren. In Huahine brachte ich ihn nicht einmal mehr zum starten und musste das letzte Stück zu Alrisha paddeln.

Jetzt bekommt er eine komplette Revision von Ferry. Der Vergaser wird zerlegt und gereinigt. Ich bekomme eine Explosionszeichnung von Ferry und die Teilenummern, samt Tohatsu Ersatzteil Nummern, die er will. Somit bin ich wieder gefragt.

Das sind ja nur 1,2 km Spaziergang in der Sonne

 

 

Nachdem ich die Wasserpumpe abgeholt habe, geht es zum Tohatsu Vertragshändler. Ich brauche ein Diaphragma, ja das heißt so und nicht zu verwechseln mit dem für Mädels, und 2 Dichtungen. Eigentlich sind das Teile für die Benzinpumpe und nicht für den Vergaser direkt. Aber die Pumpe ist ja am Vergaser montiert.

 

 

 

weitere 1,4 km zum Tohatsu Händler

 

Stolz zeige ich die Nummern her, er schaut in den Computer, telefoniert zwischendurch mit Kunden, durchwühlt kleine Schachteln und findet eins von drei Teilen. Das ist definitiv zu wenig. Er meint dann ich könnte es bei Mercury versuchen. Sind doch die beiden Motoren baugleich. Er gibt mir die Adresse und ich suche sie am „Maps.me“. Nein nicht noch weitere fünft Straßen rauf. Inzwischen ist es ziemlich heiß und Schatten gibt es so gut wie keinen. Was hilfts. Ferry braucht – ich beschaffe es. 🙂

 

 

 

 

und weiter 770 m in der Sonne

 

Im Supermarkt hole ich mir noch ein Cola und auf geht es. Nach gefühltem stundenlangem Marsch bin ich bei dem Shop und es ist ein Marine Shop, sehr Motor lastig. Ich muss meinen Rucksack ausräumen, damit ich mein Handy mit der Explosionszeichnung herzeigen kann. Alles lege ich  auf das Pult: die Wasserpumpe, meine Brillen, mein Hut, meine Geldbörse, das Cola und zum  Schluss mein Handy. Zwischendurch erzähle ich dass ich für unseren „fifteen“ (15) PS Tohatsu Ersatzteile brauche. Er meint es gibt einen neuen „fifty“ (50) PS Außenborder. Ja und, was interessiert mich das? Er fragt mich wie viele Zylinder  2, 3 oder 4? Natürlich 2. Ich soll mit kommen, also alles zusammen packen und ein paar Tische weiter.

 

Neu und alt, unten mittig das Diaphragma

Jetzt zeige ich die Explosionszeichnung her und zeige die Ersatzteilnummern für Tohatsu und die Bezeichnung her. Auf einmal ein „Aufschrei“, du brauchst es für den „fifteen“ PS Motor! Danach geht alles schnell. Sehen doch beide Zeichnungen und auch die Nummerierung der Teile gleich aus. Zwei Minuten später liegen die Dichtungen und das Diaphragma am Tisch. Ich bezahle und räume meinen Rucksack ein. Als ich den Hut aufsetzen will, suche ich meine Brille, die ich gerne oben am Kopf hingebe, wenn ich etwas lesen muss. Weg ist sie. Ein anderer Kunde merkt, dass ich meine Brille suche und zeigt mir wo ich sie liegen gelassen habe. Super!

 

 

über 2 km geht es zurück in die Marina

 

 

Nun zurück und Ferry im Unklaren lassen, ob ich alles bekommen habe. Inzwischen hat er den Vergaser ausgebaut und alles gereinigt und meint er bräuchte noch weitere Dichtungen, denn die sehen auch nicht mehr gut aus. Nein, heute nicht mehr! Morgen.

 

 

 

 

noch ist nicht alles zerlegt worden

 

 

 

Es geht also noch weiter …

2 Gedanken zu „AB Geschichten

  1. Guepo

    Ihr seid super !!! Wenn ich an so einen guten EinkaufsEngel denke, sollte ich doch nicht Einhand segeln 😉

    Weiterhin viel Erfolg und liebe Grüße
    Günter

    Antworten
    1. Brigitte Beitragsautor

      Wenn der Engel noch fliegen könnte wäre es perfekt! 😉
      Liebe Grüße Brigitte

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Datenschutz-GrundVerordnung (DSGVO) verlangt die Bestätigung, dass die eingegeben Daten gespeichert werden dürfen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.