Archiv der Kategorie: Ecuador

Es geht noch einmal nach Peru

alles finster auf Alrisha

Um 19:00 werden wir von Dagmar und Christian abgeholt. Wir wollen noch gemeinsam essen und ein Bierchen trinken, bevor es um 21:45 mit dem Nachtbus nach Quito geht.

Wir quatschten und quatschen und auf einmal denke ich mir, es muss doch schon Zeit sein, für den Bus. Inzwischen war es 21:15. jetzt aber schnell zahlen und uns ein Taxi zum Busbahnhof organisieren. Zum Glück ist es nicht so weit und um diese Uhrzeit ist auch kein Verkehr mehr.

Die Nacht vergeht recht ruhig. In der Früh um 06:00 sind wir in Quitos. Wir werden von den Taxifahrer nur so genervt. Wir wollen und brauchen kein Taxi. Wir haben bis am Abend Zeit, damit wir den Flieger nach Lima bekommen.

Espresso und Torte

Mit einmal umsteigen müssten wir in der historischen Stadt sein. Und dann wollen wir bei unserem schon bekannten Quartier vorbeischauen, den Termin für die Rückfahrt fixieren und vielleicht können wir unseren Rucksack hier stehen lassen. Wir fahren einfach zu weit, macht nichts. Bei der Endstelle steigen wir um und fahren zurück. Jetzt steigen wir aber rechtzeitig aus. Man erkennt uns im Hotel gleich wieder und die Freude ist groß und unser Rucksack bleibt im Hotel.

Kaffeehaus mit Rösterei

 

Wir haben ein paar Stunden Zeit um gemütlich zu Frühstücken und danach auf einen guten Kaffee zu gehen. Wir entdecken wieder neue Innenhöfe. Uns gefällt die Stadt. Leider bekommen wir diesmal keine Batterie für meinen kleinen Fotoapparat.

Um 14:00 geht es zurück zum Hotel. Wir müssen mit dem Bus zu der uns schon bekannten Endstelle und dort in den Bus zum Airport umsteigen. Fahrzeit mindestens 2 Stunden. Wir genießen die Fahrt.

 

Lima bei Nacht

 

Im Flughafen suchen wir nun unseren Schalter. Haben wir doch den Falschen ausgesucht – zum Glück haben wir nochmal gefragt. Wir werden zu einem anderen Schalter geschickt und dort geht es „Ruck-zuck“ und wir sind eingecheckt.

Jetzt haben wir Zeit noch eine Kleinigkeit zu essen und ein Bier zu trinken.

 

Leider hat das Flugzeug schon wieder Verspätung. Ich glaube es gibt keine Flieger mehr die zeitgerecht starten.

Mit über einer Stunde Verspätung geht es los. Der Flug selbst vergeht rasch, sind es doch nur 2 Stunden. Auch die Immigration ist bald erledigt. Unser Rucksack und unsere Tasche kommen auch gleich zum Vorschein und draußen wartet unser Taxi, das uns zum Hotel bringen soll.

Schnell noch Einchecken und zahlen und dann ab ins Bett. 🙂