Free Walking Tour Lima

Plaza de Armas

Da wir gestern die geplante Free Walking Tour nicht gemacht haben, schließen wir uns heute der Tour an. Die Gruppe besteht aus Argentinier,Chilenen, Kolumbianern und uns. Vorherrschende Sprache spanisch. Trotzdem erklärt er uns vieles auf Englisch, während wir von einem Platz zum nächsten wandern.

 

 

alter Bahnhaof

Schon bevor die Spanier Lima einnahmen, war es ein dicht besiedeltes Gebiet. Am 18.1.1535 wurde es von Francisco Pizarro unter dem Namen Ciudad de los Reyes (Stadt der Könige) gegründet. Ein fruchtbares Tal, am Meer gelegen und nahen den Anden waren strategische Überlegungen.

 

 

Präsidentenpalast

1542 gründeten sie das Vizekönigreich Peru mit der Hauptstadt Lima. Lima war das religiöse, witschaftliche und politische Zentrum der spanischen Kolonien Südamerikas. Im Dezember 1820 besiegte die Rebellen Armee unter Führung von Jose de San Martin die Spanier in der Schlacht bei Pisco und besetzte Lima. Am 28. Juli 1821 rief er dort offiziell die Unabhängigkeit Perus aus.

 

 

Auch werden wir auf kulinarisches hingewiesen. Ceviche, ist ein Fischgericht das aus Fisch oder Seafood besteht, angemacht mit Limetten, Zwiebel, Salz und Chilli. Das beste Ceviche soll es gleich um die Ecke geben.

 

Pisco Sour

Auch dürfen wir die älteste Bar von Lima begutachten. Dort soll es den besten Pisco Sour geben. Dieser wird aus Pisco, Limettensaft, Zuckersirup und Eiklar geschüttelt. Ihr fragt jetzt und was ist Pisco? Pisco wird aus der Traube gebrannt, vergleichbar mit dem Grappa Uve aus Italien. Am Ende der Tour haben wir sogar noch eine Verkostung.

 

Ceviche

 

Da es bereits mittags vorbei ist, beschließen wir die beste Ceviche zu probieren. In dem Lokal wird auch ein Mittagsbuffet angeboten, statt 30 Sol für die Ceviche verlangen sie sie 40 Sol. Wir entscheiden uns für das Buffet. Das war wirklich eine gute Entscheidung.

 

 

Am Weg zurück machen wir noch in der ältesten Bar hängen und testen eine Pisco Sour. Ja, daran könnte man sich gewöhnen.

15