Ueberfahrt Kolumbien Tag 1+2

Leider konnten wir am Vortag nicht ausklarieren, so müssen wir bis 08:00 warten, bis wir zum Zollsteg können. Da die Herren aber erst ab 08:30 anwesend sind, vorher trinken die noch Kaffee, gehen wir kurz vorher Anker auf. SY Rebell geht nach uns, denn sie wird sich am Zollsteg bei uns aufs Päckchen legen. Wir wollen gemeinsam nach Kolumbien segeln.

Nach einer guten Stunde sind wir für Kolumbien Santa Marta ausklariert. Das „paperwork“ ist wichtig, denn ohne „Zarpe“ gibt es kein Einreisen und es drohen Strafen.

Gleich nach der Ausfahrt werden die Segel gesetzt. Das Großsegel zickt ein wenig mit den Reffleinen – waren doch alle Reffs eingebunden, denn es ist ja nicht mehr gewöhnt, dass der Wind das volle Segel anströmen darf. Als der Spi vorbereitet wird, begleiten uns Delphine. Der Spi wird gesetzt und es geht recht gut voran. Der Wind nimmt zu und so müssen wir um 16:45 auf die Genua wechseln.

In der Nacht wird es notwendig vor dem Wind kreuzen, da sonst die Segel zu viel gegen Reling und Rigg schlagen. Der Wind wird weniger und die Geschwindigkeit liegt nur mehr bei 3-4 Knoten. Birgit und Bernd erzählen uns von einem Yellow Thunfischfang. Wir haben kein Petriglück und greifen auf das eingekaufte Fleisch zurück.

Rebell startet in der Nacht den Motor, setzt dann aber wieder die Segel. Wir haben noch Wind für 3-4 Knoten Fahrt, aber um 01:00 ist es Schluß mit dem Wind und so startet wir den Motor.
In der Nacht sehen wir viele Frachter, aber keiner macht uns sorgen. Über Venezuela ist heftiges Wetterleuchten zu beobachten. Außer, dass wir ein paar Wolken mehr bekommen, bleibt es gleich warm in der Nacht, nämlich um die 28 Grad. Der Mond ist in der zweiten Nachthälfte schon unter gegangen und so ist es richtig finster.

Leider bleibt der Wind schwach. Wir wussten es ja aufgrund der Vorhersage, aber wir hofften halt auf ein klein wenig mehr Wind. In der Früh schauen wieder zwei Tümmler vorbei, ob bei uns ja wirklich alles in Ordnung ist. 🙂

Etmale (1200-1200):

Tag 1:    4,0 sm/Segel   5,9 sm/Motor   9,9 sm/Gesamt

Tag 2: 62,6 sm/Segel 54,0 sm/Motor 116,6 sm/Gesamt

Position: 12.32,367N 071.58,968W

via Amateurfunk, vy 73, de OE3FWC/mm