Fahrt nach Scredo

In der Früh spritze ich noch das Schiff ab, dann heißt es noch schnell Bier bunkern, die Marina zahlen und sich von lieben Leuten zu verabschieden. Clemens, mir kommt es vor, als würde ich dich schon ewig kennen. Wenn das FB nicht gewesen wäre, hätten wir uns vielleicht nicht kennen gelernt und das wäre schade gewesen. Ich wünsche dir und Bärbel, dass ihr eure Träume verwirklichen könnt.

IMG_0433

unter Schmetterling nach Scredo

 

Beim Ablegen bleibt noch das Dinghi in der Mooring hängen und somit drückt uns der Seitenwind noch aufs Nachbarschiff. Passiert ist nichts, aber man sollte nicht nachlässig werden. Schnell noch die Tanks und die Kanister anfüllen und ab geht es, aber bei dieser Tankstelle legt man römisch katholisch und mit Moring an. Natürlich alles falsch vorbereitet.

IMG_0431

Sonnenuntergang Hvar

Beim Segel setzen verhängt sich das Großfall (Schnürl zum Raufziehen des großen Segels) in den Maststufen. Ich bin so sauer, das es keinen Tag gibt, wo alles funktioniert. Erst ein schöner Segelwind, der uns in Rekordzeit bis zur Durchfahrt Solta/Brac bringt, versöhnt mich ein wenig.

IMG_0434

Sonnenuntergang

Dann ist auch der Wind weg und ich habe einen Sonnenbrand. Motor an und dann macht uns ein Schlauchboot auf die Delphine vor unserem Bug aufmerksam. Wir geniessen einfach die kurze Zeit mit den Delphinen, keiner wollte einen Fotoapparat holen.

Nach Hvar Stadt kommt wieder Wind auf und unter Schmettelingsbesegelung geht es weiter Richtung Scedro. Wir genießen den Sonnenuntergang. Dann ist auch dieser Wind wieder vorbei.

IMG_0443

Sonnenuntergang

 

Die letzten Meilen bis nach Scredo motoren wir. Michi empfängt uns und zeigt uns einen Ankerplatz.

Ist ja doch noch ein schöner Tag geworden.