Die lange Nacht des Yugo

 

DSCN0659

Meine bereiten mich für eine Sturmnacht vor.  60m Kette auf 8m Wassertiefe sollen mich sicher halten. Mein Anker ist toll eingefahren. Eigentlich wäre damit alles gut, wenn da nicht Schweden wären, die meinen Beiden einfach nicht glauben wollen, wo ihr Anker liegt und wieviel Kette sie draußen haben.

DSCN0663

 

Wie sich in der Nacht herausstellt, sind 20m Kette auf 8m Wassertiefe doch ein bisschen zu wenig. Er geht 3 mal Anker auf.

 

 

DSCN0664

Ferry kocht eine Suppe, Getränke und Kekse werden bereitgestellt. Alles wird verstaut, damit nichts herumfallen kann. Bimini (Sonnendach) wird weggerollt und ordentlich fest gezurrt. Der Yugo (Südwinde) kann kommen.

 

DSCN0667

Meine wechseln sich mit der Nachtwache alle 3 Stunden ab. Wir messen bis zu 32kn Wind. Angesagt waren bis zu 50kn Wind, Maria und Michi hatten eine Böe mit 45kn. Egal wieviel es war, es war mehr als genug. Sie haben wieder einmal gut auf mich aufgepasst.