nicht alles funktioniert

welch eine schöne Aussicht von da oben

Nachdem der Anker gefallen ist, wollen wir endlich wieder unseren Kühlschrank in Betrieb nehmen. Da wir immer beim Neustart ein Problem haben, nimmt es Ferry nicht ganz ernst, dass er nicht gleich anspringt. Aber als er alle seine Tricks in die Tat umgesetzt hat und er noch immer nicht anspringt, wird er sauer. Von Doris haben wir gehört, dass es hier einen sehr guten Mann für Kühlschränke gibt. Gleich ist ein SMS geschrieben und ein Termin für Montag vereinbart.

Eigentlich wollten wir am Montag noch einkaufen gehen und dann alles verstauen und am Dienstag endlich segeln gehen. Damit wird es wahrscheinlich nichts.

unser Haustier geht sogar mit uns Dinghi fahren 😉

Wir nehmen unser Dinghi und unseren frisch von der Marina servicierten Außenborder in Betrieb. Nicht einmal die 50 Meter bis zur Pier schafft er es, ohne 10 mal abzusterben. Vincent meint wir sollen Ihn am Montag bringen. Ferry tauscht noch den Benzin gegen einen neueren und bei der nächsten Fahrt werden wir sehen, ob dass der Grund war.

 

 

Bei der ersten Ausfahrt hatten wir einen blinden Passagier mit, einen unserer Gekos. Wir hatten 3 Gekos, einen habe ich mit einem Stoffballen auf der Terasse bei Vinzent unabsichtlich ausgesetzt. 

War noch eine kleine Hoffnung für Dienstag und Segeln gehen, ist sie jetzt ziemlich gestorben.

Nachwuchs auf Alrisha

 

Am späten Nachmittag steigt uns Wolfgang noch in den Mast. Wenn ich es nicht machen muss, ist es mir recht und Wolfi weiß auf was er  achten muss. Außerdem liegen seit ein paar Tagen immer wieder kleine Ästchen an Deck, hoffentlich hat sich da oben niemand eingenistet.

 

 

Genuafall

 

Soweit ist mal alles Ok, bei nächster Gelegenheit werden wir das Genuafall kürzen müssen, die Leine ist ein wenig angescheuert. Auch die Rolle vom Großfall hat wieder Gebrauchsspuren.

 

 

 

Ein wenig müssen noch unsere Seebeine wieder wachsen, aber wir ließen uns in den Schlaf schaukeln und genossen jeden Windhauch. Eigentlich ist es uns jetzt fast zu kalt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu! (*)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.