Tikehau, wie weit noch? – Tag 02

Der Wind wird schwächer und wir gehen von der Fock auf die Genua. Gleichzeitig dreht der Wind zu unseren Ungunsten weiter nach NE. Wir bleiben einstweilen auf dem Bug und segeln in die Nacht. Squalls machen uns in der Nacht und vor allem einer in der Früh zu schaffen.

die gelben Flecken sind Regen

 

Mit „nur“ 2 sm Abstand werden wir in der Nacht von einem Frachter überholt. Kaum ist er vorbei, dreht er auch schon wieder seine Navigationslichter aus. Gut, dass wir AIS haben. ??

In der Früh geht ein Squall mit über 25 kn und einem Regenschauer durch. Ich bin komplett gebadet. Ich weiß, bei Überfahrten nehmen wir das Duschen nicht ganz so genau, aber so gerochen habe ich auch nicht! ??

 

 

In der Früh haben wir bereits 174 sm versegelt und eigentlich sollten wir vor dem Pass stehen. In Wirklichkeit sind wir über 30 sm entfernt. Da wir das unter Segel, da voll gegen an nicht mehr bis Mittags schaffen und es auch unter Motor bei diesen Wellengang nicht möglich ist, beschließen wir ganz langsam bis nach Tikehau zu kreuzen und eine 3. Nachtfahrt anzuhängen.

Segel / Motor / gesamt 100,5 / 0 / 198 sm

2 Gedanken zu „Tikehau, wie weit noch? – Tag 02

  1. Füzer Werner

    Wünsche Euch eine baldige Ankunft mit ruhigem Liegeplatz!
    Liebe Grüße!
    Anneliese und Werner

    Antworten
    1. Brigitte Beitragsautor

      Hallo Werner! Wir sind gut angekommen, aber im Moment liegen wir vor der Hauptinsel und dort ist es sehr Rollig. Verlegen uns aber morgen. Ganz liebe Grüße aus Tikehau

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu! (*)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.