Archiv für den Tag: 02/04/2018

Parque Natural Metropolitano

die Wanderwege

 

Heute geht es in den 265 Hektar großen Naturpark Metropolitano. Es ist der einzige Naturpark in Amerika, der in einer Stadt ist. Zuerst geht es mit dem Bus nach Albrook und von dort mir dem Taxi zum Park.

 

Schildkröten

Man erklärt uns freundlich wie lange und wie weit und was wir sehen sollen. Noch schnell wird ein Wasser gekauft und auf geht es. Es gibt 3 Rundwanderwege und wir wollen so viele wie möglich machen. Aber zuerst wollen wir zum großen „Mirror“ schauen.

 

 

Faultier

Es geht in der Ebene bei einem Teich vorbei, dort schwimmen Schildkröten. Lassen den ersten Rundwanderweg links liegen und kommen zur Kreuzung des zweiten Weges. Hier werden wir zu einem Baum gewunken und wir können ein Faultier bei der Körperpflege bestaunen.

 

Affenschnell

 

Danach geht es Bergauf und kurz vor der Aussichtsplattform können wir noch Springaffen im Dickicht erblicken. Das Fotografieren erweist sich als unmöglich.

 

 

die Stadt liegt uns zu Füßen

 

Am Aussichtspunkt liegt uns die Stadt zu Füßen. Welch schöne Skyline.

 

 

 

einfach nur Natur

 

Am Rückweg schauen wir nochmals bei unserem Faultier vorbei. Inzwischen hält es seinen Schönheitsschlaf.

 

 

das nennen wir eine Ameisenstraße

 

Beim 2. Rundwanderweg können wir eine Straße von Blattameisen beobachten. Irre welche Lasten die tragen und wie weit die die Blätter schleppen.

 

 

Schmetterlingshaus

 

Wir genießen die Ruhe, das Grün und endlich wieder mal einen Spaziergang zu machen. Ich merke aber auch, dass meine Kondition ein wenig verloren gegangen ist. Trotzdem machen wir alle 3 Rundwanderwege und sind somit den Park komplett abgelaufen.

Vielleicht sollte man ihn ein weniger zeitiger in Angriff nehmen, da ist es noch nicht so heiß und wenn geht nicht am Montag, denn da hat das Schmetterlings Haus geschlossen.

 

 

 

Mit dem Bus geht es zurück nach Albrook, man wäre zu Fuß wahrscheinlich schneller gewesen. Macht nichts, unsere Füße taten uns schon weh.