Weltuntergang

 

 

Nichts ist es mit Mittwoch oder Donnerstag geworden. Wir hatten Dienstag und Donnerstag Weltuntergangsstimmung, das hat uns in unseren Aussenarbeiten weit zurückgeworfen.

 

 

Jetzt sind wir ausklariert und am Abend heißt es endlich Anker auf. Wollten wir nicht nur 4 Tage hier auf St. Martin bleiben? Es sind über 2 Wochen geworden, aber das ist das schöne an Langfahrtsegeln – man hat Zeit. Wobei ganz so ist es nicht, ab Juni beginnt offiziell die Hurrikansaison und wir müssen von hier verschwinden.

 

 

Jetzt geht es noch in die British Virgin Island, dann in die US Virgin und falls die Wetterlage es noch erlaubt nach Puerto Rico.

 

 

 

Wolken nach dem Weltuntergang

Für den Sommer haben wir Grenada (falls wir sie ohne Probleme erreichen) und die ABC-Inseln im Plan. Die nächste Saison werden wir in der Karbik verbringen. Ziele wie die Bahamas, Florida, Kuba, Puerto Rico und Österreichurlaub stehen am Programm.