Mistding

unser Mistding

 

Von Anbeginn an hat Alrisha eine Waschmaschine. Es ist eine kleine Eudora mit einem Volumen von 3 kg Wäsche. In Italien und Kroatien und Spanien lief sie perfekt und seit Kolumbien haben wir mit ihr Schwierigkeiten. Wie ihr vielleicht noch wisst, haben wir um viel Geld eine neue Pumpe eingebaut, da diese so „komische“ Geräusche von sich gab, aber nicht abpumpte.

 

 

unser Generator

 

Wir haben nie die Waschmaschine nur mit dem Generator betrieben und Marina Aufenthalte mit Landstrom sind und waren eine Seltenheit. In Tahiti mussten wir lernen, dass die Laugenpumpe unserer Waschmaschine nur mit 50 Hz geht. Leider haben sie hier 60 Hz.

 

 

und unser neuer Inverter

 

 

Jetzt haben wir einen neuen Inverter (2 Kw) und wir hoffen, dass wir zumindest kalt waschen können. Bis jetzt ging es auf Grund der Verkabelung nur mit Landstrom. Ferry änderte das beim Einbau vom Inverter.

 

 

 

Endlich kann der erste Test erfolgen. Die Waschmaschine wird befüllt, das Waschprogramm auf „Kalt“ gestellt und dann kann es los gehen. Wir gehen vom Landstrom und schalten den Inverter ein. Die Türe zu machen, Abflussventil öffnen und die Waschmaschine auf „Ein“ stellen. Das Wasser läuft ein, aber die Trommel dreht sich nicht. Wir schalten um auf Landstrom und da dreht das „Mistding“ die Trommel. Der nächste Schritt ist, das Wasser muss abgepumpt werden, aber das geht ja nicht mit 60 Hz. Die Laugenpumpe grölt nur aber pumpt nicht! 🙁

Also Landstrom weg, Inverter an und die Pumpe funktioniert. Es folgt ein hin und her zwischen Landstrom und Inverter, das uns den Begriff „Betreutes Waschen“ kreieren lässt. Nicht ganz der Sinn einer Waschmaschine, gell?

Endlich ist Ferry – er hat den Job bekommen – beim Schleudern. Da ja hier auch die Pumpe laufen muss, ist klar, da geht nichts mit Landstrom und da ja der Inverter schon nicht Waschen wollte, muss der Generator herhalten. Trotz seiner 3 KW läuft die Pumpe, aber die Trommel bewegt sich keinen Millimeter. Zurück auf Landstrom und sie schleudert. Wenn die Pumpe wieder grölt zurück auf den Generator und das Ganze 4 mal!

Kennt ihr Euch noch aus? Ich nicht!

Glaubt ihr wir können die Waschmaschine nun auch am Ankerplatz verwenden? Ein eindeutiges NEIN! Denn weder der Inverter noch der Generator können waschen, das kann nur der Landstrom. =) Der kann aber nicht abpumpen. Zumindest nicht in diesem Teil der Welt. Kazunga!

Wollt ihr meine Meinung wissen? Von mir aus kann sie auf den Schrotthaufen und wir hätten einen großen Kasten zum Verstauen …

4 Gedanken zu „Mistding

  1. Michael

    Danke für euren Bericht. Wir haben eine kleine 4Kg Waschmaschine die seit fast 14 Jahren ihren Dienst am Schiff tut. Mit Batterien und Converter. Man muß zwar das Wasser selber aufwärmen aber waschen UNDSchleudern tut sie selber. Jetzt wollte ich sie verkaufen – an einen angehenden Weltensegler – Maria war richtig beleidigt und hat verweigert.

    Antworten
  2. Guepo

    … Hier sprich! der Fachmann 😉 – Musst doch nur die 10 Hz die zu viel sind wegfiltern !!!!

    Viel Spaß in der Welt der Technik. Ferry ist solchen Unsinn ja aus der IT gewohnt 😉 😉

    Antworten
    1. Ferry

      Hmm, das könnte man machen. Man müsste den Wechselstrom gleichrichten und dann wieder in Wechselstrom eben mit 50 Hz umwandeln. Wenn das aber im Kilowatt Bereich passieren soll wird es aufwendig, schwer und teuer. Ein Frequenzwandler, wie bei Elektromotoren gerne verwendet reicht da leider nicht.

      Unser Inverter kann 50 oder 60 Hz generieren, nur kann er leider nicht „fühlen“, was die Waschmaschine gerade möchte … 😉

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Datenschutz-GrundVerordnung (DSGVO) verlangt die Bestätigung, dass die eingegeben Daten gespeichert werden dürfen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.