Ostersonntag Kirchgang

unser Osterbrot

 

Ich vermisse den guten Osterschinken, mit harten Eiern, mit Kren und einem Osterbrot. Nachdem voriges Jahr die Osterbinsen nicht so toll wurden, entschied ich heuer ein Osterbrot zu backen. Nebenbei stellte ich die Eier zu. Zum Färben kam ich heuer nicht. Der Osterhase hat die Farbe letztes Jahr zu gut versteckt.

 

die Kirche von Hanavave

 

Wir hören bereits vor 08:00 die Kirchenglocken. Komisch denken wir uns noch. Wir machen uns bereit und fahren hinüber. Schon von weiten kann ich erkennen, dass die Messe bereits begonnen hat.  Da hat man uns vorgestern was falsches gesagt.

 

 

nach dem Kirchgang

 

 

Einige Leute haben im freien eine Bank aufgestellt, wir stellen uns dahinter. Freundlich wird uns gedeutet wir sollen in die Kirche gehen. Innen werden wir weitergereicht und wir können uns hinsetzen.

 

zwei aus dem Chor

 

 

Die Messe wird in Marquesisch abgehalten. Ist auch egal, denn in französisch würden wir auch nichts verstehen. Aber es wird eh nicht viel gesprochen, die meiste Zeit wird musiziert und gesungen. Es ist einfach schön dem Gesang zu lauschen.

 

 

 

Nach der Messe treffen wir die Frau vom 2. Boot – der Name ist gerade entfallen. Wir kennen sie von Gambier. Wir tratschen ein wenig und dann geht es zurück zu Alrisha.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Datenschutz-GrundVerordnung (DSGVO) verlangt die Bestätigung, dass die eingegeben Daten gespeichert werden dürfen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.