Hanavave

der Hafen, diesmal gegen die Wellen geschützt

Wir wollen uns den Ort ansehen. Das Dinghi wird wieder Betriebsbereit gemacht und danach werden wir in den Hafen fahren. Vorher schauen wir aber noch bei den beiden Booten vorbei. Beim ersten haben wir kein Glück, wir wollen nicht zu aufdringlich sein, aber beim zweiten treffen wir einen Franzosen an. Er ist 80 Jahre alt und segelt schon seit 60 Jahren. Er hat bereits 3 Mal die Welt umrundet.

 

ein Tiki begrüßt uns

 

In dem kleinen Hafen sind die Boote alle verspannt, aber wir finden ein Platzerl wo wir uns hinlegen können. Ein Tiki begrüßt uns.

 

 

 

alles grün und von den Bergen umgeben

 

Hier stehen einige verlassene Häuser herum, der Ort wirkt ärmlich, aber er ist sauber und die Menschen hier sind sehr freundlich. Der Ort ist eingekeilt von hohen Bergen und bizarren Felsen. Die Landschaft könnte nicht beeindruckender sein.

 

 

Wir spazieren heute nur bis zum Ortsende, denn wir wollen Ferry’s Fuß noch schonen.

bizarre Felsen

 

Zum Schluss fragen wir noch nach den Ostermessen. Wir wollen am Ostersonntag die Messe besuchen. Mit ein wenig französisch unserseits und wenig englisch von den Ansässigen erfahren wir alle Messen. Samstag 15:00 und 18:00 und am Sonntag 09:00. Wir entscheiden uns für Sonntag.

2 Gedanken zu „Hanavave

  1. Guepo

    Hallo ihr Lieben!
    Natürlich auch von mir (uns) frohe Ostern. Ich bin schon mal am Herrichten vom Neusiedelsee-Schiff (Antifouling mit Scrapper entfernt) und Ende April, geht es dann endlich ans Meer. Im Juni sind die ersten 3 Wochen Einhand-Test geplant. Mal sehen wie es wird. Freue mich schon sehr! – Das mit den Beschränkungen in CRO ist mir recht egal, weil Quarantäne bei der Einreise sitze ich im Homeoffice ab. Impftermin ende Mai, wird auch besser werden. – Man muss einfach positiv denken !!!!!!

    Euch liebe Grüße, und schön dass ihr eine Ostermesse finden konntet.
    Gesegnete Zeiten

    Günter

    Antworten
    1. Brigitte Beitragsautor

      Lieber GüPo!
      Dann kann es ja bald ins Wasser gehen. Viel „Spaß“ beim Antifouling. Ich weiß was das für eine aufwendige Arbeit ist.
      Ich denke, dass du keine Probleme beim Einhandsegeln haben wirst. Das schaffst du schon. Das Positive denken ist schon der halbe Weg.
      Ganz liebe Grüße
      Brigitte

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Datenschutz-GrundVerordnung (DSGVO) verlangt die Bestätigung, dass die eingegeben Daten gespeichert werden dürfen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.