Tag 8 – Anker fallen

Der Wind wird immer schwächer. Wir haben noch 90 sm bis nach Tahuata. Tahuata ist die vorgelagerte Insel von Hiva Oa. Wir wollen dort ein paar Tage verbringen, bei Jimmy gut essen und ein paar Früchte kaufen.

Da der Wind nur mehr mit 6-8 kn und das genau aus Tahuata kommt, beschließen wir solange der Wind so schwach ist, den Motor zu starten. Erst kurz vorm Ziel legt der Wind zu, wir bleiben trotzdem unter Motor, denn auf 2 Stunden mehr motoren kommt es auch schon nicht mehr an.

leider erst später fotografiert und da waren sie weiter weg

 

Wir wollen nur mehr ankommen und den Anker vor Vaitahu fallen lassen. Als wir in die Bucht von Vaitahu einfahren begrüßt uns eine Delphin Familie. Es ist schön so willkommen geheißen zu werden.

 

 

 

Nachdem das Schiff klar ist, alle Segel verstaut, alle Leinen aufgeschossen sind, genießen wir unser „Ankomm-Bier“.

Für die Zukunft – Keine fixen Termine mehr.

Wir möchten uns bei Edi vielmals für die Lieferung der Wetterdaten bedanken. Außerdem hat diesmal Neuseeland eine Codepage gehabt, die unsere Umlaute als Krzlbrzl dargestellt haben und Edi, der sich unvorsichtigerweise als „Blog Redakteur“ angetragen hat,  war so lieb und hat das alles wieder lesbar gemacht. Mauruuru!

Und inzwischen gibt es auch die Fotos zur Überfahrt.

bis Hiva Oa: insgesamt/versegelt/offen: 550 / 807 / 11 sm

ETA – Hiva OA: 03.02. 10:15 – in Tahuata angekommen

Motor/Segel/Tagesetmal: 90,0 / 9,0 / 99 sm

Gesamt: Motor/Segel/Summe: 130,5 / 676,5 / 807 sm

2 Gedanken zu „Tag 8 – Anker fallen

  1. Edmund Dvorak

    Danke für die Blumen, aber ich nehme doch gerne an euren Fahrten teil. Ich lebe mit mit euren Leiden und euren Sorgen – und das ganz gemütlich vom der Couch aus – ohne nass zu werden und ohne Nachtwachen.
    GLG Edi

    Antworten
    1. Brigitte Beitragsautor

      So wie wir gerne an euren Fahrten teil genommen haben. Die Nachtfahrten und das Nass sind manches mal ganz schön nervig, aber das weißt du ja auch. Liebe Grüße Brigitte

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Datenschutz-GrundVerordnung (DSGVO) verlangt die Bestätigung, dass die eingegeben Daten gespeichert werden dürfen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.