Silvester Party

alles Segler

Nach dem Ausflug geht es zurück aufs Boot, damit wir uns noch schön machen können. Inzwischen sind wir ein großer Tisch, mit 20 Personen geworden. Die Sprachen sind Deutsch, Englisch und Französisch.

 

 

 

voll dabei

 

 

Für die Eröffnung ist eine Tanzgruppe aus Ua Pou verantwortlich. Jetzt können wir schon mitsingen, so oft haben wir die Standard Stücke gesehen. Es ist aber immer ein Erlebnis die Tänzer und Tänzerinnen zu sehen.

 

 

 

Danach wird das Buffet eröffnet. Man bitte immer Tischweise zum Buffet. Finde ich echt super, da essen dann am Tisch alle mehr oder weniger gemeinsam. Innerhalb kürzester Zeit sind alle verköstigt.

 

 

unser „Vögelchen“

 

Die Unterhaltung ist gut, trotz des großen Saales kann man sich gut verstehen. Jedoch dann kam die 2 Mann Band. Am Anfang noch dezent, aber bei jeden Song wird es immer lauter. Die Einheimischen tummeln sich auf der Tanzfläche und sie sind durchwegs sehr gute Tänzer. Die Unterhaltung stockt.

 

 

Wilder Westen

 

 

Das Motto der Party war „Wilder Westen“ und vor Mitternacht wurde das beste Kostüm prämiert.

 

 

Mit polynesischer Pünktlichkeit wird 5 Minuten vor Neujahr das neue Jahr eingeleitet. Ist doch egal, ob es jetzt 5 vor 12 oder 5 nach 12 ist. Da die Musik danach nur noch lauter wird und für unsere Ohren nichts ist, beschließen wir bei einer anderen Party vorbei zu sehen. Dort wo wir hinein wollten, hätten wir wahrscheinlich Eintritt bezahlen müssen. Somit beschließen wir zurück auf Alrisha zu fahren.

An Bord trinken wir ein Glaserl Wein aufs neue Jahr und hoffen auf ein weniger arbeitsreiches Jahr 2020!