Irgendwann erwischt es einen …

ein toller Spray und einmal Hauserl mit Futter

Immer wieder flitzt ein Insekt durch das Schiff. Meist erwischen wir es, aber leider fühlen sie sich bald heimisch. Sie bekommen von mir überall ein Häuschen mit Futter hingestellt, aber das hilft nur vorüber gehend. Wir erwischen einfach nicht alle und unser Gecko ist leider vor 6 Monaten von uns gegangen. =-)

 

alles wird geöffnet

 

 

Am Abend wenn wir das Licht aufdrehen sind wir mit Spraydose bewaffnet und versuchen alle zu besprühen. Hier haben wir einen tollen Spray gefunden, der wirkt innerhalb von Sekunden –  Nachteil man muss diese Viecher besprühen. Diese Tierchen laufen nicht nur schnell, sie können durch Spalten verschwinden, die keine Spalten sind und sie können fliegen!

 

 

auch die Matratzen werden aufgestellt

 

 

Nicht immer fängt man sich dieses Volk durch Schachteln oder Verpackung ein. In Moorea sind sie an Bord geflogen. Das ist echt fies.

 

 

 

Rauch-Bombe

 

Da wir Ihrer nicht mehr Herr wurden, haben wir uns nach professionelle Hilfe umgeschaut. In der Marina frage ich, ob sie jemanden kennen, der uns helfen kann. Man meinte die sind sehr teuer, aber probiert es mal mit Rauchbomben. Ach die bekommt ihr bei ACE. Na dann auf zu ACE. Nein wir haben nur Sprays und Futter. Man wird nicht schräg angeschaut und man wendet sich auch nicht von einem ab. Hier gehört es leider zum täglichen Leben. Ich werde weiter geschickt und lande bei einem Geschäft, dass Gärtnerei Zubehör verkauft.

 

 

Bilge, Kästen alles ist offen, überall soll sich der Rauch hineinziehen

 

 

Als ich ihm erkläre was ich brauche bringt er mir zuerst einen Spray. Dann deute ich ihm Puff, Bombe, Explosion. Jetzt verstehen wir uns. 3 kleine Dosen sollten für unser Schiff reichen.

 

 

 

 

alles wird nach außen hin „abgedichtet“

 

 

 

Wir verschieben es immer wieder, denn das heißt alles offene Essen, Hygiene Artikel und Apotheke müssen raus und es sollte einen Tag lang nicht regnen.

 

 

 

noch leicht vernebelt

 

 

Dann ist es soweit, alle Kästen, Kästchen, Schapps, Laden und Bodenbretter werden geöffnet. Im Gegenzug werden alle Luken dicht verschlossen. Die Dosen werden geöffnet und auf eine Tasse gestellt und im Vorschiff, der Pantry und beim Niedergang verteilt. Ferry zündet die Bomben und muss sich beeilen, dass er noch rechtzeitig raus kommt. Schnell noch die Steckschoten rein und schon sieht man nichts mehr im Schiff.

 

 

alle Luken werden weit geöffnet

 

Alrisha raucht als allen Öffnungen und so merken wir, dass wir auf die Hutzen vergessen haben. Auch aus dem Niedergang dringt Rauch heraus. Auch den decken wir noch mit Karton ab. Auf Grund von möglicher Brandgefahr trauen wir uns nicht vom Schiff.

 

 

 

nur tote Viecher sind gute Viecher! (Agent J, MIB)

Fünf Stunden später wird durchgelüftet, aber wie kann es anders sein – Windstille! Jetzt hoffen wir, dass wir alle Kakerlaken erwischt haben. Das wichtigste wird für die Nacht vorbereitet und wir haben Glück und können die ganze Nacht alle Luken offen lassen und gefährden so unsere Gesundheit weniger.

2 Gedanken zu „Irgendwann erwischt es einen …

  1. Guepo

    Ein wirklich grausliches Kapitel . (kenne Kakerlaken sie nur von der Tauchschule aber ich habe sie gehasst) – Ich wünsche euch sehr, dass die Aktion erfolgrecih war !!!
    Liebe Grüße

    P.S. In eurer alten Segelheimat vertrocknen die letzten Gelsenlarven 🙂

    Antworten
  2. Brigitte Beitragsautor

    Ja, es ist ein grausliches Kapitel und ich hasse sie auch. Zu Hause hätte ich gesagt: „Ferry mach was“. Aber am Schiff muss man mit diesen Dingen umgehen lernen.
    Wir sind nicht die einzigen die es erwischt hat. Schneidet man das Thema an, dann kommt schon mal eine ehrliche Antwort rüber. Ansonsten ist dieses Thema tabu.
    Liebe Grüße von einer hoffentlich Viecherfreien Alrisha

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Datenschutz-GrundVerordnung (DSGVO) verlangt die Bestätigung, dass die eingegeben Daten gespeichert werden dürfen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.