Reparatur der Genua

Als wir uns nach der Überfahrt unsere Genua ansehen, fällt uns auf, dass am UV-Schutz an einigen Stellen die Naht aufgegangen ist.

 

Seht ihr das Land im Hintergrund? Dort musste ich hin!

 

Ich marschiere zu unserem Segelmacher, den wir schon bei unserem letzten Besuch hatten und mit dem wir sehr zufrieden waren. Leider ist der genau Vis-a-vis von uns. Das ist ein ordentlicher „Hatscherer“  von der Marina zum Motu-Uta, nur um vor verschlossenen Türen zu stehen. Leider öffnen sich diese Türen auch nicht.

 

 

Blick in die City

 

Somit suche im „Tahiti Cruisers Guide“ nach einem anderen Segelmacher. Ich schreibe ihm ein Mail, einige Tage später noch eines. Nach einer Woche versuche ich es am Telefon. Endlich eine Reaktion. Wir vereinbaren einen Termin, damit er die Genua abholen kann.

 

 

 

Beweisfoto

 

Alles funktioniert tadellos. Wir fragen nach den ungefähren Preis und wir sind einverstanden mit 20-25.000 XPF, also 200 -250 USD. Ich bekomme eine Nachricht,  Freitag Lieferung und Kosten 42.000 XPF. Na das nenn ich nun Preissteigerung. Die Antwort: „es hat länger gedauert“. Am Tag der Lieferung schüttet es und wir vertagen es auf Montag.

 

es ist schon ein Stück da runter

 

Die Arbeit ist Ok und endlich ist es einmal in der Früh nicht so windig und regnerisch, dass wir die Genua wieder setzen können. Beim letzten halben Meter geht es einfach nicht mehr weiter, was soviel heißt: „Brigitte du musst rauf und sehen, was da los ist!“. Ich hasse es, aber EINE muss da rauf.

 

 

Steg segeln!

 

 

Ich sehe eigentlich keinen wirklichen Grund, warum das Segel nicht weiter will. Ein Mal runter und wieder rauf und das Segel „zickt“ nicht mehr. Noch schnell ein, zwei Fotos gemacht und wieder runter. Wer weiß schon, wann die nächste Fähre kommt und dann wird es in der Marina seeeeehhhr ungemütlich. Da ist der eine oder andere schon Seekrank geworden.

 

 

Auch Genua reparieren/setzten kann zu einem Projekt werden.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Datenschutz-GrundVerordnung (DSGVO) verlangt die Bestätigung, dass die eingegeben Daten gespeichert werden dürfen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.