Wenn ein FedEx Paket auf Reisen geht

Unser Wasser wird immer schlechter, auch ein Reinigungsvorgang im Watermaker bringt nicht mehr viel. Somit setzt sich Ferry hinter den PC undt beginnt zu Googlen.

In Santa Clara, Kalifornien, wird er fündig. Die Membran scheint lagernd zu sein und er liefert mit UPS Express aus. Wir bezahlen mit Kreditkarte, wobei die Membran ca. 200 USD kostet und die Lieferung 150 USD. Wir können nichts machen, denn hier in Französisch Polynesien bekommen wir dieses Teil nicht. Das war am Sonntag, den 11. 10. 2020.

Als wir dann die Rechnung erhalten, steht da nichts mehr von UPS-Express, sondern FedEx. Leider hörten wir von denen immer wieder, dass die ihre Pakete über Australien und Neuseeland schicken. Nein bitte nicht nach Neuseeland, wer weiß wann wir das dann bekommen. Die Grenzen Neuseelands sind nicht nur für Personen geschlossen, sondern es geht auch fast nichts mehr aus dem Land.

Am Montag, wird der Auftrag zur Abholung und zum Versand erteilt.

Erst 23 Stunden später wird es abgeholt und geht über Sunnyvale (Kalifornien) nach Oakland (Kalifornien).

24 Stunden später, also am Mittwoch ist es in Honolulu (Hawaii).

Weitere 24 Stunden später (Donnerstag) ist es in Matraville. Kennt das wer? Das liegt in Australien. He, da ist das Paket über Tahiti drüber geflogen und hat die halbe Erde umrundet. Dort liegt es mal eine Zeitlang herum.

Nach fast einer Woche erbarmt sich irgendwer und schickt es weiter nach East Tamaki. Das liegt in Neuseeland. Es ist bereits wieder einmal Donnerstag. Das Paket ist inzwischen über 10 Tage unterwegs.

Wir schreiben eine Mail an unseren Lieferanten. Keine Antwort, nichts ist von ihm zu lesen. Ich bin soweit und denke an eine Sperrung der Kreditkartenzahlung. Da bewegt sich das Paket wieder und taucht in Los Angeles auf. Das hättet ihr aber billiger haben können. Denn von Oakland nach LA ist es nicht wirklich weit. Inzwischen haben wir den 30. 10. 2020.

Aber jetzt geht es flott, denn am 2.11. ist es in Tahiti. 2 Tage später bekommen wir die Meldung von unserem Agenten (ca. 100-150 USD), die Sendung kommt mit dem nächsten Schiff. Normalerweise kommt jede Woche am Mittwoch ein Versorgungsschiff, diesmal fällt es auf Grund eines Feiertages aus. Wir geben den Auftrag es per Flugzeug uns zu senden. Natürlich bezahlen wir den Flug (ca. 20 USD). Leider hat der Agent vergessen, das Paket an Matthieu zu senden und so landet es beim Fakarava Yachtservice.

Und dort liegt es nun und wartet auf die Abholung von uns. Eigentlich hatten wir Glück, denn andere Boote warteten 3 Monate und länger auf Ihre FedEx Lieferung. Auch die Spesen sind nicht zu verachten, ein Glück dass wir nicht noch Steuer zahlen müssen.

Heute haben wir den 11. 11.2020 und wir werden es morgen Früh in Händen halten. Das ganze ist leider kein Faschingsscherz!

Foto vom Paket folgt!

Track your package or shipment with FedEx Tracking

4 Gedanken zu „Wenn ein FedEx Paket auf Reisen geht

  1. Julia

    Oh, das kennen wir nur zu gut! Wir haben auf Gran Canaria 1 Monat auf ein SVB Paket gewartet. Verrückt! War übrigens UPS-Express. 😉

    Antworten
    1. Brigitte Beitragsautor

      Ja, wenn man nicht immer auf irgendein Express Paket warten täte. Es ist ziemlich egal wo man ist, es dauert immer lange.
      Liebe Grüße
      Brigitte

      Antworten
  2. Reinhard Moedl

    In Thailand hat Fedex bisher am besten funktioniert. DHL ist eine einzige Plage, wenn irgendwie geht, unbedingt vermeiden! Leider scheinen Zoll und Zollabfertiger (es dürfte die selbe Firma für ALLE Paketdienste sein) ein tolles System hier etabliert zu haben zum „abrupfen“ der Klienten …

    Antworten
    1. Brigitte Beitragsautor

      DHL würde hier ganz gut funktionieren. Ist innerhalb 10 Tagen in Papeete, nur dann hängt es bei DHL. Sie geben es einfach nicht für den Zoll frei, egal ob Express oder Normal.
      UPS funktioniert hier momentan sehr gut.
      FedEx ist eine Katastrophe, wobei wir mit einem Monat noch glimpflich davon gekommen sind. Hier warten sie normal 2-3 Monate auf ein Paket.
      Ganz liebe Grüße
      Brigitte

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu! (*)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.