Kühlschrank, die „neverending Story“

Nach dem Frühstück baut Ferry die Pumpe vom Kühlschrank noch einmal aus und verzieht sich mit einer Menge an Messgeräten und Werkzeug ins Cockpit. Ich beginne unter Deck wieder Ordnung ins Schiff zu bringen. Blieb doch einiges an Geschirr stehen, da es einfach zu schief war und ich diesmal schon wieder leicht seekrank wurde. Jetzt im Alter würde ich mit dem Blödsinn anfangen. Ärgerlich!

unsere Pumpe

Ferry misst und misst und findet heraus, dass die elektrischen Kontakte beim Druckschalter einen Wackelkontakt haben. Erst nach Ersetzen des Kabels und neu gecrimpten Anschlüssen lief die Pumpe wieder am Teststand.

Jetzt muss sie nur noch ihren Dienst mit dem Wasser antreten. Ferry baut sie wieder ein und alle Wasseranschlüsse werden wieder angeschlossen. 2 Minuten lang läuft die Pumpe auf Hochbetrieb, soll doch alles wieder mit Wasser gefüllt werden und alle Luft entweichen. Dann läuft der Kühlschrank 10 Sekunden und er geht auf Störung. 🙁

 

Ferry ist schon fast verzweifelt. Er schließt nochmals Süßwasser an. Mit unserem Drucksystem pressen wir das Wasser durch die Pumpe und die Leitungen. Dann wird ganz schnell auf Salzwasser umgesteckt und, et voila, nach 1 Minute läuft er noch immer ohne Störung. Dann schaltet er sich ab. Uns bleibt das Herz stehen, springt er wieder an? Lange 10 Sekunden später hören wir die Pumpe und den Kompressor laufen. Unser Herz macht einen Luftsprung. Nach 5 Minuten noch immer keine Störung.

 

Juchhu, wir haben wieder einen funktionierenden Kühlschrank. Ein Dank meinen „Meister“ Elektriker. Dafür gibt es jetzt das einzige kalte Bier für ihn. Prost!

P.S.: Wir führen auch einen kleine, mobile Waeco Kühlbox mit. In diese haben wir unsere verderblichen Nahrungsmittel umgelagert sowie eine Dose Bier. Er ist dafür gedacht uns mit kühlem zu versorgen wenn Alrisha an Land steht und der Hauptkühlschrank mangels Wasser nicht laufen kann. Oder aber für solche Notfälle oder für andere Segler.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu! (*)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.