Versorgungsschiff

alle wollen wir Diesel

Am Freitag soll wieder einmal ein Versorgungsschiff kommen. Wir brauchen Diesel und der wird nur in 200 Liter Fässern verkauft. Also haben wir im Vorfeld uns schon mit 3 anderen Seglern zusammengetan und sind auf 600 Liter gesamt gekommen.

Am Donnerstag sind wir zeitig munter, irgendetwas treibt uns aus den Kojen. Was sehen da unsere verschlafenen Augen? Da steht doch tatsächlich heute schon das Versorgungsschiff am Kai. Also nur schnell anziehen, die Kanister rein ins Dinghi und rüber zum Hafen.

 

die Handpumpe wird installiert

 

Die ersten Segler sind schon unterwegs. Die Kassa ist noch nicht offen. Wir stehen herum, dann endlich können wir bezahlen. Bitte keine Dollar, nur lokale Währung. Da die anderen keine Polynesischen Franc haben, kaufe ich 400 Liter, für mehr reicht unser gewechseltes Geld nicht. Wir brauchen 120 Liter, Joachim und Rolf nehmen je 40 Liter und 200 Liter nimmt Erwin. Der Diesel wird von Hand in die Kanister umgepumpt und es gibt kein Zählwerk. Aber auch der letzte hat noch seinen Anteil bekommen.

 

fleißig wird gedreht, damit der Diesel ins die Kanister läuft

 

Nach der Aufregung gibt es endlich Frühstück. Am Nachmittag schauen wir zu Jojo und hoffen, dass es schon Gemüse gibt. Nein, erst morgen.

 

 

 

ja nichts daneben leeren

 

Am nächsten morgen fahren wir einkaufen. Es gibt Äpfel, Birnen, Weintrauben, Kartoffeln, Karotten, Kraut und Ingwer. Die Regale sind wieder mit Waren befüllt und wir entdecken Schokoladenostereier. Über was man sich so freuen kann.

2 Gedanken zu „Versorgungsschiff

  1. Martin

    Ha, die Geschichte ist echt nett!
    Da kann man sich schon bildlich vorstellen, wie einem „kleine“ Dinge wieder mal einen Tag lang beschäftigen – Zuhause sind solche Sachen oft mühelos.
    Vielen Dank fürs teilhabenlassen, liebe Grüße
    Martin

    Antworten
    1. Brigitte Beitragsautor

      Hallo Martin,
      Ja manchmal wünscht man sich wieder in Europa zu sein. Kleine, alltägliche Dinge arten zu einem Projekt aus. Aber wir haben ja Zeit. 😉
      Liebe Grüße aus Rikitea

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu! (*)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.