Tag 06 Überfahrt Marquesas

Zur Zeit haben wir wenig Wind und kommen nur langsam voran. Wir genießen das schöne Wetter und das ruhige Segeln.

Gerade mal wenn mal ein leichter Squall durchgeht, legt sich Alrisha ein wenig flach. Auch die Nächte sind jetzt ziemlich ruhig. Natürlich habe ich den einzigen Squall in meiner Schicht.

Wir fragen uns, schaffen wir es noch im November in den Marquesas anzukommen? Liegt doch unser versegeltes Etmal im Schnitt knapp über 90 sm, das Etmal mit 52 sm zum Ziel schaut noch schlechter aus. Wir haben erst 2/3 des Weges geschafft und jetzt haben wir noch weniger Wind.

Wir machen uns eine Liste, welche Arbeiten wir vor dem Kranen noch erledigen können/müssen. Nach dem Kranen sind wir dann fast eine Woche an Land, bevor wir die endlos lange Reise nach Österreich antreten. Auch für diese Zeit und die danach sind die Arbeiten definiert. Wir wollen so schnell wie möglich wieder ins Wasser. Haben wir doch heuer schon viel zu viele Stehtage in der Marina verbracht.

Versegelt ab Manihi: Segel/Motor/Gesamt : 532 / 16 / 548 sm
Etmal: Segel/Motor/Gesamt : 89 / 0 / 89 sm
Ua Poa: noch 150 von 465 sm; 315 sm zum Ziel geschafft

mit Sailmail per Pactor 4 und SSB Funk übertragen.
de OEX8635

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu! (*)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.