Tag 03 Überfahrt Marquesas

Die Tage unterscheiden sich nicht wesentlich. Unter Tags schönes Segeln, sofern man bei am Wind Kursen von schönen Segeln reden kann. In der Nacht, wo es stockdunkel ist, gehen die Squalls durch. Bei einem werde ich wieder geduscht.

Wäre nicht notwendig gewesen, denn am Nachmittag konnten wir ausgiebig duschen. Leider wurde auch der schwule Tintenfisch nur gewaschen.

In der Früh und am Abend funkt Ferry mit dem „Poly Mag Net“ und gibt unsere Position, sowie unsere Wetterdaten durch.

Am Vormittig dreht der Wind, so dass wir auf den anderen Bug gehen können. Wir wollen jetzt ein wenig Ost gut machen, denn inzwischen sind wir schon 80 sm von unserer Kurslinie entfernt. Wir segeln um die 110-120 Grad, damit verlieren wir Nord und kommen nicht sehr viel näher an unser Ziel.

Versegelt ab Manihi: Segel/Motor/Gesamt : 256 / 16 / 272 sm

Etmal: Segel/Motor/Gesamt : 91 / 0 / 91 sm

Ua Poa: noch 283 von 465 sm; 182 sm zum Ziel geschafft

mit Sailmail per Pactor 4 und SSB Funk übertragen.
de OEX8635

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu! (*)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.